Loire Take 3: La Mothaye

Der beste Ehemann von allen hat entschieden: hier ziehen wir ein! Unsere nächste B&B-Station hat nämlich ausreichend Platz für uns. Viel Platz. Um in aller Ruhe die 1.001 Bücher zu lesen, die wir längst lesen wollten. Um das eine (hoffentlich gute) Buch zu schreiben – oder zwei oder drei… Und um den ganzen Tag für…

Loire Take 2: La Marmoire

Gastfreundschaft ist etwas Wundervolles. Und die vielen kleinen Bed & Breakfast-Häuser, die wir bislang in Frankreich kennenlernen durften, zeichnet diese herzliche Gastfreundschaft allesamt aus. Warmherzige Gastfreundschaft, die professionell umgesetzt wird, legt die Messlatte um einiges höher. Wir nehmen Sie mit zur nächsten Station auf unserer Reise an die Loire, die wir ganz gemütlich auf den…

Loire Take 1: ein Schloss geht noch …

Na, mal mitten in der Nacht das Hotel gewechselt? Wir schon. Dazu später. Aber vorher geht’s erstmal auf Rundreise an die Loire. Und in dieser wunderschönen Region gibt es wirklich viel zu entdecken. Schlösser, Burgen und fantastische Gärten, Höhlenwohnungen (Troglodyten), allerfeinste Weine und natürlich die entzückendsten Restaurants, wie man sie (nur) im herrlichen Frankreich finden…

Pesto Genovese

Der Frühling ist da! Allerhöchste Zeit für ein erstes Pesto mit Basilikum. Sie brauchen drei große Bund tadelloses Basilikum, je 100 Gramm Parmesan und Pecorino (nach Geschmack gern mehr), eine große Hand voll Pinienkerne, drei/vier Knoblauchzehen, eine gute Prise Meersalz und viel richtig gutes Olivenöl. Die Menge reicht für drei bis vier Personen. Die Basilikumblätter…

Gnocchi selber machen

Gnocchi selber machen ist eigentlich ganz einfach – sage heute mal ich (der Gatte der Chefin). Und ich weiß, wovon ich spreche, denn ich habe mich jahrelang davor gedrückt – und sie jetzt zum ersten Mal gemacht. Ja, es ist wirklich so einfach, dass man nie wieder fertige Gnocchi zu kaufen braucht und sie von nun an…

Rezept aus Frankreich: feine Scampi-Pasta aus Cagnes sur Mer

Unser Silvester-Ausflug nach Cagnes sur Mer war natürlich auch ein kulinarischer Trip. Und wir hatten das große Glück, dass uns der Koch vom „Pizza Pampa“ (Familienbetrieb, hier kocht der Vater, der Sohn führt den kleinen Laden und die Mutter mischt auch noch mit) persönlich erklärte, wie er diese wunderbaren Scampi-Pasta zaubert. Das „Pizza Pampa“ ist…

Fabulös: Pesto-Kartoffel-Püree mit Pinienkernen

Kartoffeln kochen können Sie ja wohl ;-) Und ein Püree haben Sie bestimmt auch schon mal gemacht, oder – wie wir – auch mal öfter, einfach, weil es so gut schmeckt. Weil wir so gerne experimentieren, haben wir es mit Pesto Genovese zubereitet. Das MÜSSEN Sie ausprobieren! So geht’s: Sie brauchen für zwei Personen vier…

Old School – Good School: Makassar in München

Das Makassar ist eine Tradition. Ich erinnere mich gut an meinen allerersten Besuch. Der Blick auf eine fein gedeckte Tafel für eine größere Gesellschaft, auf der in der Mitte eine prächtige Schale voll bildschöner Zitronen prangte. So ist es dort – wer den Zeitgeist sucht, möge bitte woanders speisen. Wir haben es in der vergangenen…

(K)ein Wildes Schwein mit französischen Möhren

Gerade keine Wildsau zur Hand? Da bereiten wir doch mal kurz ein gepimptes „Wild“ Schweinefilet, das mit Piment, Wacholder und Rosmarin geschmort wird und dem Kollegen aus dem Wald durchaus Konkurrenz macht, aber ganz fix auf dem Sonntagstisch ist. Dazu gibt’s kleine Möhrchen und Kartoffeln. Alles braucht in etwa gleich lang, was ein bisschen Einsatz…